Messedesign FAQs

In unserer Messedesign FAQ finden Sie Antworten auf häufige Fragen zum Thema Messebau und Messedesign.

Was ist eine Internationale Messe?

Laut der Gesellschaft zur freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen wird als internationale Messe eine Messe bezeichnet, die mindestens 10 Prozent ausländische Aussteller und 5 Prozent ausländische Besucher aufweist.

 

Was ist eine Netto-Ausstellungsfläche?

Als Netto-Ausstellungsfläche wird die Gesamtheit der Frei- und Hallenflächen einer Messe bezeichnet, die sich aus der Addition von Sonderschau-Flächen und Aussteller-Standflächen ergeben. Nicht hinzugezählt werden bei der Netto-Ausstellungsfläche die Gang- und Foyer-Flächen.

 

Was ist eine Brutto-Ausstellungsfläche?

Als Brutto-Ausstellungsfläche wird die gesamte Fläche bezeichnet, die bei einer Messe benutzt wird, ohne Nebenräume wie Restaurants oder Büros. Zur Brutto-Ausstellungsfläche gehören also die Ausstellerflächen, Sonderflächen, sowie die Gang- und Foyer-Flächen.

 

Was ist ein Messebeirat?

Ein Messebeirat ist eine Vereinigung von Fachleuten von Verbänden und Ausstellern, die als Beratungsteam den Veranstalter einer Messe bei der Festlegung von Zielgruppen, Öffnungszeiten und anderen Strukturelementen einer Messe berät.

 

Was sind Messestandtypen?

In Abhängigkeit der Lage eines Messestandes unterscheidet man grob fünf unterschiedliche Typen von Messeständen: Reihenstand, Eckstand, Kopfstand, Blockstand, sowie Freigeländestand.

 

Was ist ein Reihenstand?

Als Reihenstand werden diejenigen Messestände bezeichnet, welche neben anderen Messestände positioniert sind. Dies kann einseitig zu einem Gang hin offen erfolgen oder zweiseitig offen zu zwei parallelen Gängen.

 

Was ist ein Eckstand?

Eckstände sind Messestände, welche am Ende einer Reihe platziert sind und ihre Öffnungen zum Gang und Quergang halten. Die Rückfronten von Eckständen befinden sich jeweils angrenzend an weiteren Eckstände. Die Sichtbarkeiten von Eckständen sind daher relativ hoch.

 

Was ist ein Kopfstand?

Kopfstände sind Messestände mit der zweithöchsten Sichtbarkeit (neben Blockständen). Diese Sichtbarkeit entsteht dadurch, dass Kopfstände, welche sich am Ende einer Reihe befinden, nach drei Seite geöffnet sind.

 

Was sind Blockstände?

Messestände werden als Blockstände bezeichnet, wenn diese durchgängig von Besuchergängen umgeben werden. Durch diese Gesamtoffenheit wird bei Blockständen die höchste Sichtbarkeit erreicht.

 

Was ist ein Freigeländestand?

Messestände, die große Produkte oder ganze Anlagen bewerben, werden Freigeländestände genannt. In der Regel wird auf Freigeländeständen neben den eigentlichen Produkten auch deren Betrieb vorgeführt.